Biodynamische Osteopatie

Osteopathie new.jpg

Die Natur strebt ständig danach, Gesundheit auszudrücken."

- Unbekannter Autor

Die Biodynamische Osteopathie geht davon aus, dass dem Körper die Kräfte (sog. Potency) innewohnen sich selbst zu regulieren. Diese vitalen Kräfte spannen ein bioenergetisches Feld auf und streben ständig danach, die größtmögliche und Ordnung und beste Funktion im Organismus auszudrücken. 

“Das Feld ist die einzige steuernde Instanz der Materie”     - A. Einstein

Gibt es eine Störung im Feld, geraten die Körperfunktionen in ein Ungleichgewicht. Schmerzen und die Entstehung von Krankheit können die Folge sein. Die Biodynamische Osteopathie zielt darauf ab diese Störungen zu korrigieren, damit sich die natürliche Ordnung im Körper ausdrücken kann. Dabei kommen die Osteopathischen Prinzipien von Anatomie und Physiologie zur Wirkung. Die Zusammenhänge folgender Körpersysteme werden dabei integriert:

  • Biomechanisch: Halte- und Stützapparat des Körpers (Knochen, Gelenke und Muskeln)

  • Zirkulatorisch: Zirkulation von Blut, Lympfgefäßen und Körperflüssigkeiten

  • Neurologisch: Vegetatives Nervensystem (Sympathikus und Parasympathikus), Willkürliches Nervensystem

  • Metabolisch: Stoffwechselwechsel und Organfunktionen

  • Biopsychosozial: Gedankenmuster und Soziales Umfeld.*

Für die Behandlungen spielt die Wirbelsäule eine wichtige Rolle. Sie hat viele Bezüge zum gesamten Organismus:

  • Körperstatik und Biomechanik

  • Regulation der Organdurchblutung und -funktion

  • Energiefluss & Vitalität

  • Emotionale Ausgeglichenheit

  • Mentale / Geistige Klarheit

Biodynamische Wirbelsäulenbehandlung

Wirbelsäule.jpg

Kraniosakrale Osteopatie

Cranio-01-31_14-13-21-modified.jpg

Das Kraniosakrale System umfasst u.a. das Nervensystem des Schädels und der Kreuzbeins. Es ist ein Kontaktpunkt des seelischen Erlebens und den selbstregulierenden Abläufen des Körpers. In der modernen Energiemedizin wissen wir um die Wichtigkeit des Nervensystems für die Entstehung der vitalen enegetischen Eigenschaften des Körpers, welche unsere Körpervorgänge steuern.

Erlaube der inneren physiologischen Funktion, ihre unfehlbare Potenz zu manifestieren, statt blinde Kraft von außen anzuwenden“. - W. G. Sutherland

Aus ganzheitlicher ostepathischer Sicht hat das Ventrikelsystem, in dem der Liquor des Gehrins zirkuliert, mit seiner antomischen Nähe zum limbischen System und zum Hirnstamm, eine große Bedeutung für die innere Ausgeglichenheit, die Stressverarbeitung und die vitalen Kräfte des Körpers.

Das Kraniosakrale Systems nimmt deshalb einen hohen Stellenwert in meinem Therapiekonzept ein.*